HomeMatic: Gehäuse/Verstärker für HM-OU-CM-PCB

By | 2017-01-16

English: HomeMatic home automation articles will be in German as this system is mainly used there.

Den Anfang meiner (zumindest geplanten) HomeMatic Serie macht ein bereits älterer Aufschrieb über den Bau eines Gehäuses für den HM-OU-CM-PCB. Als Ausgangs-Basis dient ein bei Pollin erhältliche “Tragbarer Aktiv-Lautsprecher PULSE”. Anders als bei Pollin üblich ist das Ding auch ein Jahr nach meinem Bastel-Projekt noch erhältlich, mittlerweile sogar schon für wahnsinnige 3,95€!

Der eingebaute Verstärker liefert mit 3 Watt viel Bumms, läuft allerdings mit 5V während der HM-OU-CM-PCB mindestens 8V fordert. Der “richtige” Weg wäre es wohl 8V außen anzuschließen und dann intern auf 5V zu senken, wie es der HM ohnehin macht. Bedeutet aber größere Arbeiten an der Verstärker-Platine wenn man die vorhanden Buchsen des Verstärkers weiter benutzen will und Wegfall der USB Versorgung. Ich hab mich dafür entschieden den Step-Down Wandler auf dem HM zu umgehen und die Platine direkt mit 5V an Pin MP11 zu speisen. Auf eigene Gefahr, man verliert damit den Verpolschutz! Dies stellt dann auch erhöhte Anforderungen an das verwendete Netzteil, die 5V müssen sehr sauber reinkommen sonst gibt’s jede Menge Stör-Geräusche! Ein altes iPhone Netzteil bzw mittlerweile sogar ein billiger 5€ ALDI Zwischenstecker mit USB-Ladeausgängen verrichten hier bei mir aber sehr gute Dienste.

Den internen Verstärker des HM sollte man wie in der Anleitung beschrieben abklemmen und den Ausgang dann mit der Klinken-Buchse am Verstärker verlöten. Dann noch Masse und die 5V rüber und fertig ist die Kiste. Für den physischen Halt habe ich den Batterie-Halter etwas aufgedremelt so dass man die Platine hineinschieben kann. Hält ganz gut und man kommt nach dem Öffnen des Deckels bequem an die SD-Karte.

Den Rest erklären hoffentlich die Bilder.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *